« zur Startseite

Probleme im Kindergarten Teil 2

Konflikte zwischen Eltern und Erzieher lösen

Ein gutes Verhältnis zwischen Erziehenden und Eltern ist wichtig. Wenn Eltern jedoch ein grundsätzliches Problem mit der Vorgehensweise der Erzieher haben, können Eltern schon mal zu Löwen werden und schnell unfair vorgehen. Hier ist es besonders wichtig, das Problem nicht unter den Tisch zu kehren, sondern ein ruhiges Gespräch unter vier Augen zu führen.
Meist drehen sich diese Probleme darum, wie das Kind zu Hause versorgt wird und wie im Kindergarten vorgegangen wird. Das es dabei zu Unterschieden kommt, ist in einem gewissen Rahmen normal. Dennoch haben Eltern natürlich das Recht auf gewisse Gewohnheiten des Kindes aufmerksam zu machen und Wünsche hinsichtlich der Erziehung zu äußern.

Notlösung: Kindergarten wechseln

Ein Kindergarten-Wechsel ist natürlich nicht erstrebenswert. Doch wenn sich das Kind oder die Eltern so unwohl fühlen und Gespräche mit den Erziehern und der Heimleitung keine Besserung hervorrufen, ist ein Wechsel des Kindergartens die einzige Möglichkeit. Hierbei sollte auch bedacht werden, dass es noch andere Formen der Betreuung gibt. Eine gute Alternative ist zum Beispiel die Tagesmutter.

<< | 1 | 2 |

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Kindergarten des Monats

Ort: Bremen

Pädagogischer Schwerpunkt: Montessori-Pädagogik

Besonderheiten: „Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit.“ (Astrid Lindgren)

Alle Details »