« zur Startseite

Wie erkennt man gute Einrichtungen?

Qualitätstest auch für Kindergärten

Seit 2005 gibt es das deutsche Kindergartengütesiegel. Leider ist die Anzahl der geprüften Kindergärten noch nicht besonders groß. Deshalb müssen sich Eltern immer noch auf ihr eigenes Urteil bei der Wahl des Kindergartens verlassen.  

Kindergarten, Überblick, gute Einrichtungen erkennen

Wenn es Qualitätstests für Joghurts und Faltencremes gibt – wieso dann nicht für Kindergärten? Um Eltern eine Orientierungshilfe zu bieten, wurde von Pädagogen der Freien Universität Berlin das deutsche Kindergartengütesiegel entwickelt. Bis sich der Test für Kindergärten durchgesetzt hat, hilft die folgende Checkliste Eltern bei der Suche nach einem guten Kindergarten. 

1. Kindergarten mit Konzept

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist es, wenn ein Kindergarten sein Erziehungskonzept verständlich und nachvollziehbar an die Eltern kommuniziert. Achten sollten Eltern vor allem darauf, dass ihre Kinder zwar gefördert werden, nicht aber überfordert. Viele Kindergärten werben mit einem sehr ambitionierten Lernangebot:
Kinder können schon im frühesten Alter Fremdsprachen lernen oder werden mit Computern vertraut gemacht. Das ist auf keinen Fall schlecht, nur übertreiben werden sollte es nicht. Schulisches Lernen hat im Kindergarten nichts zu suchen. Ideal ist ein Kindergarten, der die Freude der Kinder an neuen Entdeckungen und neuen Erkenntnissen unterstützt. 

2. Ganzheitliche Förderung

Wünschenswert ist eine ganzheitliche Förderung der Kinder. Der musische, sprachliche und mathematisch-naturwissenschaftliche Bereich sollte gleichermaßen angesprochen werden. Im Kindergarten sollten deshalb genügend Bücher und Lernspielzeug vorhanden sein. Kreative Aktivitäten wie Malen, Basteln oder Musizieren sollten ebenso auf der Tagesordnung stehen wie die Nutzung von Computern oder die Arbeit im Garten.
Außerdem sollten die Erziehenden auf die Entwicklung der Sprachfähigkeit der Kinder achten. Durch morgendliche Gesprächskreise etwa oder durch gemeinsames Singen und Vorlesen kann die Sprachentwicklung der Kinder unterstützt werden.
Daneben ist selbstverständlich Bewegung sehr wichtig für die körperliche Entwicklung der Kinder. Genügend Platz zu toben, ein Klettergerüst im Garten und die Ausstattung im Kindergarten mit Bällen, Springseilen und ähnlichem Zubehör sind eine gute Voraussetzung.

1 | 2 | 3 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Kindergarten des Monats

Ort: Bremen

Pädagogischer Schwerpunkt: Montessori-Pädagogik

Besonderheiten: „Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit.“ (Astrid Lindgren)

Alle Details »